Man muss schon sagen: Immer wieder gewinnt man den Eindruck, es manifestierten sich in keiner Metal-Sparte mehr neue Bands und Geheimtipps als im Black Metal-Genre. Nur manche davon treten in Existenz und hinterlassen dabei sichtbare Fußspuren und hörbare Echos, die es in sich haben. Die Thüringer Vivus Humare schaffen Musik, die in den Augen derer, die bereits mit den Anfängen des Schwarzmetalls aus Skandinavien nichts anfangen konnten, wohl eher keine großen Wellen schlagen und womöglich im Ufersand des Größeren und Bekannteren versickern wird. Wenn nun aber eine Band genau diesen alten Sound und seine Qualität erreicht, lässt diese die Herzen der Kenner und Liebhaber höher schlagen - nicht umsonst nennen die Gothaer, die wir diesmal bei "Unter dem Radar" in den Fokus nehmen wollen, ihren rohen, schnörkellosen Old-School-Stil auch „Archaic Black Metal“.

Freigegeben in Unter dem Radar
Sonntag, 30 Dezember 2018 15:05

Путь - Песни смерти

Wenn meine Kyrillisch-Kenntnisse doch nicht nur so nicht-existent wären! Dieser Gedanke kommt mir bei meinen Streifzügen durch die Metal-, Rock- und Punkwelt der russischen Föderation in letzter Zeit häufiger. Mit „Path – Death Songs“ bzw. Путь - Песни смерти habe ich, mehr durch Zufall (oder vielleicht durch die Nähe zu Estland) ein weiteres Kleinod entdeckt und man muss wohl irgendeinem Algorithmus danken, der mir den Link untergejubelt hat. Meine Recherche vor dem Review hat mir allerdings nicht viel geholfen etwas über die Band herauszufinden.

Freigegeben in Album Reviews

Der Kölner Underdog Recordstore bringt im Rahmen des „Dark Summer of 2018“ einige hochkarätige Bands in seine Heimatstadt, darunter auch WOLVES IN THE THRONE ROOM und WOLVENNEST am vergangenen Donnerstag, den 05.07.2018. Nicht nur aufgrund des großartigen Packages, sondern auch wegen der tagelang anhaltenden Hitze versprach dieses Konzert im Gebäude 9 besonders interessant werden.

Freigegeben in Konzert Reviews

War der Anreisetag noch vom Hochsommer bestimmt, zogen in der überraschend kühlen Nacht einige Wolken über Friesack auf, sodass die Besucher den Morgen in Wind und weißgrauer Kulisse verbrachten. Nach dem Katerfrühstück und der Nachbereitung des ersten Festivaltags schlug auch unser Team gegen 14 Uhr wieder auf dem Gelände der Freilichtbühne auf, um den zweiten Tag zu begehen – es kam auch die glorreiche Idee auf, endlich unser Banner aufzuhängen, daran hatte an Tag 1 natürlich niemand gedacht.

Freigegeben in Festival Reviews

Dass es voll werden würde, wenn WOLVES IN THE THRONE ROOM entgegen ihrer einstigen Ankündigung wieder touren, war zu erwarten. Aber dass sich an einem Sonntagabend derart viele Menschen auf den Weg ins Gebäude 9 in Köln gemacht haben, um die einzigartige Band aus den USA sowie ihre Landsleute LYCUS im Rahmen der "Beltane 2017 European Tour" zu sehen, war erstaunlich.

Freigegeben in Konzert Reviews

Nach drei Jahren können sich Fans der amerikanischen Black-Metal-Band WOLVES IN THE THRONE ROOM endlich auf eine neue Scheibe freuen. Der Nachfolger von "Celestial Lineage" wird den Titel "Celestite" (VÖ:08.07.2014) tragen, doch wer schon jetzt hinein lauschen will, sollte bei Pitchfork vorbei schauen. Auf der Seite wurde heute die erste Single 'Celestite Mirror' als Stream hochgeladen. 

Freigegeben in News