Während sich im Underground die Black Metal Events immer noch großer Beliebtheit erfreuen, ist es um einige große Veranstaltungen ruhig geworden. Dies hängt nicht nur mit der immer schwierigeren Situation zur Erfüllung der rechtlichen Auflagen und den dadurch steigenden immensen Kosten zusammen. Auch für die Bands besteht der berechtigte Wunsch, mit ihren Auftritten die Unkosten für Anreise, Unterkunft zu decken sowie ein Zubrot für Probenräume, Equipment, Studiomiete, etc. zu bekommen. Dass hier also schwindende Besucherzahlen und die damit einhergehende finanzielle Ungewissheit eine wichtige Rolle spielen, ist ein "No Brainer".

Freigegeben in Interviews
Mittwoch, 02 Mai 2018 19:39

Narbeleth - Indomitvs

Sonne, Strand, Cocktails und Zigarren. Dies sind wohl die ersten Assoziationen, die von „Kuba“ oder „Havanna“ hervorgerufen werden. Woran man in erster Linie allerdings nicht denkt ist Black Metal. Bereits seit 2008 existiert das Ein-Mann-Projekt Narbeleth im Herzen der mittelamerikanischen Hauptstadt Havanna und liefert das nunmehr vierte Album „Indomitvs“ ab.

Freigegeben in Album Reviews
Samstag, 13 Januar 2018 17:49

Halphas geben wuchtiges Debüt

Während moderner Black Metal vielerlei Einflüssen unterliegt und sich daher in immer mehr Subgenres unterteilt, gehen „Halphas“ einen Schritt zurück und debütieren mit ihrem ersten Album „Dawn of a Crimson Empire“ in einem sehr traditionellen Gewand.

Freigegeben in News
Dienstag, 03 Oktober 2017 13:28

Streams Of Blood - Allgegenwärtig

Mit ihrem dritten Werk „Allgegenwärtig“ liefern Streams of Blood aus Bayern mit ihren“Anti-Human Black Metal“ einen weiteren Höhepunkt des Jahres ab. Erbarmungslos wie eh und je und dennoch gut gereift in den letzten vier Jahren - ohne zu viel vorwegzugreifen gelingt den Erlenbachern hier ein nahezu beispielloses Meisterwerk des akustischen Menschenhasses. Neugierig geworden?

Freigegeben in Album Reviews
Freitag, 28 Juli 2017 11:14

Corpus Christii - Delusion

Die portugiesische Black Metal-Hausnummer Corpus Christii hat zwei Jahre nach dem letzten Album „PaleMoon“ wieder mit einer neuen Platte zugeschlagen. Mit „Delusion“ führt der Kopf der Band, Nocturnus Horrendus (bürgerlich Alexandre Mota), seine Hörerschaft zielsicher und titelgetreu in den mentalen Kollaps.

Freigegeben in Album Reviews
Dienstag, 02 Mai 2017 13:36

Fin - Arrows of a Dying Age

Die Amerikaner von FIN sind mittlerweile kein unbeschriebenes Blatt mehr. Seit 2013 produziert das Duo Jahr für Jahr eine neue Scheibe und präsentiert uns mit "Arrows of a Dying Age" ihr neuestes Werk. Wohlgemerkt, dies ist die erste Veröffentlichung unter Folter Records, die sich ebenfalls in der Szene etabliert haben.

Freigegeben in Album Reviews
Dienstag, 10 Mai 2016 13:49

Narvik - Ascension to Apotheosis

Nach ihrem ersten Longplayer "Triebe der Endlichkeit" und 2 EPs veröffentlichen Narvik bei Folter Records nun ihr zweites Album "Ascension to Apotheosis" und wissen damit definitiv zu überzeugen. Tot, Chaos und Okkultismus sind das Gerüst, auf dem die Freiburger ihre abwechslungsreichen Songs aufbauen und überzeugen mit ihrem für Black Metal ungewöhnlichen Sound.

Freigegeben in Album Reviews
Donnerstag, 10 Dezember 2015 16:43

Narbeleth - Through Blackness And Remote Places

Wenn man sich die Geografie des Herkunftsstadt des Black-Metal-Ein-Mann-Projektes „Narbeleth“ näher betrachtet, ist der rohe klassische Stil nicht weiter verwunderlich. Bei durchschnittlichen 25 Grad, Sonne, Palmen, den vielen kleinen Bars und lebensbejahenden Tanzstilen wie Cha-Cha, Salsa und Mambo KANN Havanna ja nur zu Hass, Wut, Gewalt und Dunkelheit animieren.

Freigegeben in Album Reviews
Freitag, 04 Dezember 2015 09:40

Kaeck - Stormkult

So Zwiegespalten war ich selten und die 6 Tracks auf dem Album „Stormkult der „Newcomer“ Kaeck haben mich fast schon schizoid werden lassen, aber ab ins Detail: Die Niederländer haben zusammen einige Jahre im Metier hinter sich und waren in einigen Bands unterwegs.

Freigegeben in Album Reviews
Samstag, 17 Oktober 2015 11:45

Nebiros - VII

Nebiros (nein nicht die aus Kolumbien, oder Frankreich oder England oder Mexiko), sondern die Polen, die die Band 1997 in Berlin gegründet haben, haben dieses Jahr nach 4 Demos und einem Album ihr zweites Werk „VII“ auf den Markt geworden.

Freigegeben in Album Reviews
Seite 2 von 3