Montag, 16 Februar 2015 13:48

Ira Tenax - Mental Scars

Als kleiner Appetithappen sollte die EP „Mental Scars“ den Gaumen der Fans von IRA TENAX auf das eigentliche Album „Portrait Of The Fallen“ vorbereiten. Ob der Gruß aus der Küche dem Hörer mundet und Lust auf den Hauptgang macht, wird ein kleiner Einblick in die drei Songs zeigen.

Freigegeben in Album Reviews
Sonntag, 08 Februar 2015 17:10

Whisper Of Death – Noise Of Obstinacy

Dass aus Frankreich nicht nur guter Wein und Weichkäse kommt, sondern auch handfester „Aufs-Maul“-Death Metal, beweist uns diesmal der Knabenverein von WHISPER OF DEATH. Seit 2008 machen sie den französischen Untergrund unsicher und veröffentlichten nun anno 2014 ihre erste Full-Length Platte. 

Freigegeben in Album Reviews
Sonntag, 08 Februar 2015 14:15

Red Raven - Chapter One: The Principles

Red Raven wurde zwar im Oktober 2011 erst gegründet, doch die Wurzeln der Band reichen über mehrere Bands hinweg bis in das Jahr 2003 zurück. Doch erst mit dem Dazustoßen von Sänger Frank Beck wurde aus den Fragmenten der Bands die Besetzung geschaffen, die heute Red Raven bildet. "Chapter One: The Principles" ist nun das Debütalbum, welches drei Jahre nach der Gründung im Oktober 2014 erschien.

Freigegeben in Album Reviews
Dienstag, 03 Februar 2015 17:58

Innsmouth - The Shadow Over Innsmouth

Dass die Horror-Geschichten von H. P. Lovecraft auf das Metal-Genre lyrisch einen großen Einfluss ausüben, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Auch das noch junge Trio von Innsmouth huldigt den Meister des Schreckens und widmet ihm nicht nur seinen Bandnamen, sondern gleich dazu noch sein 2014 erschienenes Debüt-Album Shadow over Innsmouth.

Freigegeben in Album Reviews
Sonntag, 01 Februar 2015 16:24

Vyre - The Initial Frontier Pt. 2

Ende letzten Jahres warfen das von uns lang erwartete Vyre „The Initial Frontier Pt. 2“ auf den Markt und wir waren natürlich gespannt, ob die Truppe aus dem Hause SCR an die Space Opera von Pt. 1 anknüpfen können. Von einem nahtlosen Übergang kann man bei dem Delay von knapp sechs Monaten jedenfalls nicht sprechen.

Freigegeben in Album Reviews
Montag, 26 Januar 2015 17:12

Thornafire – Magnaa

Was würden wohl Krisiun zu ihren Nachbarn aus Chile sagen? Mit Thornafire haben diese zumindest eine Death Metal Band, die in Sachen Brutalität und Tempo zwar nicht ganz an die Großen der Szene herankommen, aber doch gut im Windschatten mithalten können.

Freigegeben in Album Reviews
Sonntag, 25 Januar 2015 22:35

Maxxwell - Tabula Rasa

Tabula Rasa – der lateinische, zum Sprichwort verkommene Ausdruck für unbeschriebene Tafel wird häufig als Song- oder Albumname genutzt. Selten ist er aber so passend wie beim dritten Studioalbum der Schweizer Hardrocker Maxxwell: Nicht nur, dass mir der Fünfköpfer bisher ein unbeschriebenes Blatt war, vielmehr noch trifft es zu, da das dritte Album gleichzeitig einen Neuanfang bedeutet.

Freigegeben in Album Reviews
Freitag, 23 Januar 2015 16:09

Akrotheism - Behold The Son Of Plagues

Ich sitze hier also mit meiner Tasse Kaffee in der einen und der Maus in der anderen und schaue auf das Cover von "Akrotheism" mit dem Album "Behold The Son Of Plagues". "Also wieder was Griechisches", denke ich mir und erinnere mich an das letzte mir vorgelegte Machwerk, doch dieses Mal mit ihrem Debüt Album. 

Freigegeben in Album Reviews
Mittwoch, 21 Januar 2015 10:21

Aasgard - Morbid Celestial Desecration

Das griechische Duo Aasgard kommt mit Ihrer aktuellsten Scheibe in voller Länge "Morbid Celestial Desecration" daher und liefert somit ihr 5. Black Metal Album ab. Aber warum lange um den Brei herumreden wenn er schon praktisch kalt vor einem steht (und offenbar ein Re-Release einer 2012er Vinyl auf Compact Disc ist)?

Freigegeben in Album Reviews

Solobands bestehen in der Regel nicht aus unzähligen namentlich (auf FB) genannten Musikern wie die Soloband „Monster In The Basement“. Wenn das Wort Session-Musiker fällt und eine Albumproduktion ansteht, wird ein Schuh draus. Auf „tales from the slenderman“ werden als Musiker allerdings „nur“ vier genannt, die jeweils an den verschiedenen Songs in unterschiedlichen Anteilen mitgewirkt haben.

Freigegeben in Album Reviews
Seite 5 von 29