Donnerstag, 14 Februar 2013 10:49

Sabiendas - Restored To Life

geschrieben von
Artikel bewerten
(6 Stimmen)
Cover Cover Sabiendas

Bret Hard Records steht einfach für Qualität. Nachdem mich schon Skum begeisterten, hat das Label mit Sabiendas gleich die nächste große Death Metal Hoffnung unter Vertrag. Diese haben ihre Qualität bereits auf ihrer EP „Buried Alive“ angedeutet und legen nun mit ihrem ersten Full- Length Album „Restored To Life“ nach.

Und es wird schon mit dem Opener "Necrophobia" nicht lange gefackelt. Der Hassbalken legt sofort los mit infernalischen Riffs, düsteren Growls und Doublebass und markiert so eindrucksvoll Sabiendas Revier. Auch im weiteren Verlauf des Albums geht man nur vom Gaspedal, um Spannung aufzubauen und um für Abwechslung zu sorgen. Egal ob „Prophets Of Blodd“, “Exhumination”, oder das finale “Eternal Gloom”, jeder Song ist eine Gewalt für sich und stellt eine technisch vertracktere Version von Cannibal Corpse und Immolation dar.

Besonders die Amerikaner von Cannibal Corpse haben es Sabiendas angetan und so growlt und screamt sich Sänger Jan in bester Corpsegrinder Manier durch die einzelnen Lieder und überzeugt dabei durch technische Perfektion. Auch die Instrumenten Fraktion kann sich hören lassen und bereichert die Songs durch filigrane und technisch anspruchsvolle Riffs, drückende Bass Lines und gewaltigem Drumming inklusive Blastbeats und Doublebass. Man merkt der Band ihre, nun knapp über sechs Jahre, Erfahrung an und so präsentieren sich die Recklinghausener als eingespielte Combo mit Spaß an der Musik. Dass das Death Metal Inferno bereits nach etwa 33 Minuten zu Ende ist, fällt dabei nicht ins Gewicht, da die präsentierte halbe Stunde mehr bietet, als etablierte Death Metal Bands auf zwei Alben versuchen.


Insgesamt liefern Sabiendas also ein beachtliches Debüt ab, das jeder Death Metal Fan anhören sollte. Einzig die Produktion könnte etwas druckvoller sein. Bret Hard Records entwickeln sich zu einer festen Label Größe und bei solchen Outputs, kann man ihnen nur alles Gute dabei wünschen. Weitermachen!


Tracklist:

1. Necrophobia
2. Blood Drenched Rack
3. Prophets Of Blood
4. Faces In The Dark
5. Exhumation
6. Cheating Death
7. Restored To Life
8. Retributionist
9. Eternal Gloom


Bewertung:

9/10

Weitere Informationen

  • Band: Sabiendas
  • Album Titel: Restored To Life
  • Erscheinungsdatum: 22.02.2013
  • Fazit: Starkes Debüt. SO muss Dath Metal klingen!
Gelesen 2123 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 14 Februar 2013 11:57

Medien

Retributionist Sabiendas