Samstag, 04 Oktober 2014 13:50

Unter dem Radar: Ravensire (Heavy Metal)

geschrieben von
Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Ravensire (Logo) Ravensire (Logo) Ravensire

Über die verschiedensten Zufälle und Bekanntschaften fanden sich 2011 die fünf Mitglieder von Ravensire zusammen. Beeinflusst von Legenden wie Iron Maiden, alten Manowar-Sachen, Brocas Helm und vielen anderen Bands war die musikalische Ausrichtung von Ravensire schnell klar: Heavy Metal raw and passionate, the way it's meant to be!

Die EP "Iron Will", welche über A Forja Records erschien, war das erste Lebenszeichen der Band und es gab nur gute Kritiken dafür. Im November 2012 wurde aus dem Fünfer ein Quartett, denn der bisherige Sänger Zé Gomes verließ die Band. Rick Thor, bis dahin nur Bassist, übernahm die Vocals und zu viert machte man sich an die Arbeit zum ersten Album. "We March Forward" erschien im November 2013 bei Eat Metal Records.



3540352944 photo



Aktuelle Besetzung:

Rick Thor – Vocals, Bass

Nuno Mordred – Gitarre

Zé RockHard – Gitarre

F – Drums


Diskographie:

2012 Iron Will (EP)

2013 Drawing The Sword / Centaurean (7"-Split mit Terminus)

2013 We March Forward


Review zu "We March Forward"



we march forward



Schlicht, fast schon unscheinbar kommt das in weiß gehaltene Artwork von "We March Forward" daher, nur das Frontcover bildet eine Ausnahme. Dieses ziert eine Zeichnung vom portugiesischen Künstler Pedro Rebelo, der auch schon das Livetape von Atlantean Kodex mit einer seiner Zeichnungen veredelt hat. Das Cover beeindruckt durch Detailtreue und -vielfalt, man entdeckt immer wieder Neues, wenn man es betrachtet.


Und genauso ist es auch mit der Musik von Ravensire. Beim ersten Hören wirkt sie noch recht straight gehalten, doch es kommt schnell der Punkt, an dem man merkt, da steckt mehr dahinter. Je öfter man das Album hört, desto mehr entdeckt man die feinen Schnörkel, welche den Heavy Metalsound der Portugiesen verfeinern. Ob Soli, Melodien oder Riffs, Ravensire haben ein feines Händchen dafür, ihr Können gekonnt und vor allem passend einzusetzen. Nichts ist deplaziert und es ufert auch nichts ins Bodenlose aus, alles fügt sich in das Gesamtbild, ohne an Individualität zu verlieren...das geht richtig gut ins Ohr und weiß sehr zu gefallen!


"We March Forward" wird dadurch zu einem Heavy Metal-Kleinod, welches sich aber nur durch die Leistung der gesamten Band erst richtig entfaltet. Denn nicht nur die instrumentale Leistung weiß zu begeistern, auch die Stimme von Sänger Rick Thor trägt ein großes Stück zum Hörgenuß mit bei. Er schafft es, den Songs mit seiner Art und Weise zu singen etwas Episches mitzugeben. Es ist fast so, als ob man alten Heldenerzählungen lauscht und miterlebt, die einen so mitreißen, dass man bei Textzeilen wie "...and arrows rained from the sky..." seine Schildhand heben will, um sich wirklich vor Pfeilen zu schützen. So eine Gesangsleistung findet man nicht so schnell wieder.


Das die Songs wie Heldensagen klingen, liegt auch an den Texten. Diese entsprechen jeglichen Klischees und handeln von geschlagenen Schlachten, Kampf und tapferen Kriegern. Aber mal ganz ehrlich, was erwartet man denn, wenn man Heavy Metal hört? Texte über Regenbogen, Blümchen und die heile Welt? Sicher nicht! Wer also was an den Texten von Ravensire auszusetzen hat, der sollte besser bei weichgespülten Popschnulzen bleiben. Dann verpasst er nur "Night of the Beastslayer", "Gates of Ilion", "Iron Pits" und weitere sieben meistergearbeitete Stücke Stahl, die von kampferprobten Recken mit Blut, Schweiß und den Tränen derer geschlagenen Gegner geschmiedet worden! Er verpasst einfach Heavy Metal, wie er sein sollte: episch, kraftvoll und mitreißend!


Tracklist:

1. Dark Abyss

2. Night Of The Beastslayer

3. Gates Of Ilion

4. Fate Is Inexorable

5. Drawing The Sword

6. Iron Pits

7. Mire Of Delusion

8. Homecoming

9. Beyond The Portcullis

10. Warriors To The Slaughter

Weitere Informationen

  • Fazit: Ravensire spielen Heavy Metal, wie er sein sollte: kraftvoll, episch und vor allem mitreißend!
Gelesen 1786 mal
eviloli

Just when I know all of life's answers, they changed all the questions!

Medien

Gates of Ilion - Ravensire Ravensire