04 Feb

Hellrazer - Operation Overlord

  • geschrieben von 
Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Cover Cover Hellrazer

New Wave Of Canadian Heavy Metal! So etwa könnte man Hellrazer beschreiben. Die 2004 gegründete Band hält die Flagge der alten Tage hoch und legt nun mit „Operation Overlord“ ihren dritten Streich vor, um auch Neueinsteiger von der Qualität des früheren Heavy Metals zu überzeugen.

Mit „Hellrazer“ beginnt man auch gleich fulminant und ohne Aufwärmen. Der Song klingt stark nach alten Manowar, was in diesem Fall ein großes Lob ist. Die Vocals von Sänger Drz sind von hoher Qualität und er meistert selbst schwierige Passagen mit Leichtigkeit. „Raging Seas“ stellt anschließend eine Huldigung an weitere Metal Götter dar, nämlich Iron Maiden. Das Solo weckt Erinnerungen an die „Somewhere In Time“-Ära der Briten und zeugt von hohem spielerischem Können. Dabei kopieren die Kanadier jedoch nicht, sondern adaptieren den Sound und verleihen ihm eine eigene Note.


Mit „Enemy“ und „The Hunting“ ist nun erstmal Schluss mit melodischem Heavy Metal. Die beiden Songs zeigen starke Anleihen des Achtziger Thrash Metals á la Metallica und bringen erfrischende Abwechslung auf die Scheibe. „Ironheart“ kehrt zu harmonischeren Gefilden zurück und weiß durch einen Sing-along Chorus zu überzeugen. Hellrazer schaffen es, kein einzigen Lückenfülller auf dieser Platte, von respektablen 68 Minuten, unterzubringen. Jeder Song unterhält, egal ob das pathetische „Operation Overlord“, das ruhigere „The Phantom“, oder das Hammerfall- artige „Rise Of The Machines“. Einziger richtiger Kritikpunkt ist die Produktion. Klar, die Songs sind bewusst an die Achtziger angelehnt, aber deswegen muss der Sound nicht so klingen. Mit einer druckvolleren und klareren Produktion wer hier wirklich noch einiges drin gewesen.


Insgesamt liefern Hellrazer aber ein Album ab, das sehr gekonnt das Gefühl der Achtiger Jahre Bands transportiert. Mit einem etwas originellerem Songwriting und einer wesentlich besseren Produktion könnte man wirklich viele Fans begeistern.


Tracklist:

  1. Hellrazer
  2. Raging Seas
  3. Enemy
  4. The Hunting
  5. Ironheart
  6. Operation Overlord
  7. Burn In Heaven
  8. The Phantom
  9. Death Or Victory
  10. Rise Of The Machines
  11. Dehumanizer
  12. Black Legion

Bewertung:

7,5/10

Weitere Informationen

  • Band: Hellrazer
  • Album Titel: Operation Overlord
  • Erscheinungsdatum: 22.02.2012
  • Fazit: Starkes 80er Jahre Revival! Mit einem etwas originellerem Songwriting und einer wesentlich besseren Produktion könnte man wirklich viele Fans begeistern.
Letzte Änderung am Montag, 04 Februar 2013 21:07
Samir

No more resurrection

Up the irons!

mnfscrhartneckigthomanntaktart logor34gerlachurtodurtodmetalanwalt logo

 metalmerchandising   logo infi  Logo quadratisch Kopie

 

 

undergrounded 2012 | Impressum