Warning: include(/var/www/live/live.undergrounded.de/templates/gk_musicity/js/lnk.php): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/undergrounded/templates/gk_musicity/layouts/default.php on line 57 Warning: include(): Failed opening '/var/www/live/live.undergrounded.de/templates/gk_musicity/js/lnk.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:/usr/share/pear') in /var/www/undergrounded/templates/gk_musicity/layouts/default.php on line 57
Fehler
  • JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 71
26 Okt

THYRGRIM - Monument

Artikel bewerten
(12 Stimmen)

Ein „Monument“ ihrer Bandgeschichte setzten sich die vom Niederrhein stammenden THYRGRIM, als sie ihr drittes Full-length Album publiziert haben. 

Zusammengefasst bedeutet das nichts anderes als durch die menschlichen Abgründe in zwei schwarz metallischen Akten. Aber gerade diese Platte hat es verdient etwas weiter unter die Lupe genommen zu werden wobei das Konzept schon einmal aussichtsreich klingt.

 

Wie jede gute (Black) Metal Scheibe, hat auch dieses ein Intro, welches den „1. Akt“ in Gang bringt. Man kann hier auf fesselnden deutschen (und vor allem einer deutschsprachigen Ausnahme bei "Bare döden") Blackmetal blicken. Trotz der rohen Erbarmungslosigkeit bringt das sensible Riffing eine getragene Atmosphäre. Der fauchende Gesang von Frontmann Kain zieht sich konsequent durch alle acht Stücke. THYRGRIM variiert hier zwischen dreckigem Geknüppel, Midtempo und leichten Doom Passagen, was sich (leider), auf Kosten des Facettenreichtums so gut wie durch alle Songs zieht. Bei „Monument“ werden viele Emotionen wie Hass, Wut, Verzweiflung und Trauer durch den Mixer gezogen. Ein Rezept dass vor allem im Blackmetal immer geht. Das ist instrumentell vertretbar umgesetzt und fett produziert, allerdings hätte ich mir persönlich bei einer solchen Steilvorlage wie „Monument“ mehr Hemmungslosigkeit gewünscht. 

 

„Monument“ ist zwar keine innovative Platte und THYRGRIM haben den Blackmetal in summa nicht neu erfunden, dennoch wurde hier ein solides Werk abgeliefert. Wer ein Auge zu drücken kann was die Abwechslung angeht, bekommt acht Songs die durchweg an die Substanz gehen.

 

Tracklist:                                                      

                                                        01. Intro (Sturmgesang Part I)

                                Monument des Kämpfens              Monument des Sterbens

                                02. Sturmgesang                        03. Zwielicht
                                04. Des Lebens Zerfall                05. Bare Döden
                                06. Endzeit                                07. Zeit des Abschieds

                                                        08. Bevor ich gehe (Outro) 

Bewertung:

8,5 von 10 Punkten

 

Weitere Informationen

  • Band: THYRGRIM
  • Album Titel: Monument
  • Erscheinungsdatum: 01. April 2011
  • Fazit: „Monument“ ist zwar keine innovative Platte und THYRGRIM haben den Blackmetal in summa nicht neu erfunden, dennoch wurde hier ein solides Werk abgeliefert. Wer ein Auge zu drücken kann was die Abwechslung angeht, bekommt acht Songs die durchweg an die Substanz gehen.
Letzte Änderung am Samstag, 27 Oktober 2012 12:34

Medien

Monument Thyrgrim
scr hartneckig taktart logo logo lanju_03-14w blas
logo infi waldhalla radio-d metal only metalmerchandising
urtod metalanwalt logo r34

undergrounded 2016 - Impressum - Datenschutzerklärung

 

Login