Warning: include(/var/www/live/live.undergrounded.de/templates/gk_musicity/js/lnk.php): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/undergrounded/templates/gk_musicity/layouts/default.php on line 57 Warning: include(): Failed opening '/var/www/live/live.undergrounded.de/templates/gk_musicity/js/lnk.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:/usr/share/pear') in /var/www/undergrounded/templates/gk_musicity/layouts/default.php on line 57
29 Jun

Ctulu - Seelenspiegelsplitter

  • geschrieben von  Ghostwriter
  • Medien
Artikel bewerten
(5 Stimmen)
Seelenspiegelsplitter Seelenspiegelsplitter Ctulu

Wer wie Ctulu schon seit fast 10 Jahren Musik macht, setzt automatisch die Erwartungshaltung höher! Mit dem inzwischen dritten Album „Seelenspiegelsplitter“ rocken sich die Jungs aber ziemlich konsequent in meine Charts. Während andere Schreiberlinge Ctulu zumeist als Durchschnitt bewerten, kann ich dem nicht folgen und sehe das neuste Werk 2013 im oberen Drittel angesiedelt.

Konsequent wird das eigens gewählte Genre „Extreme“ Metal in allen Richtungen ausgebaut. Das durchaus Black Metal-lastige Album erweitert sich mit allen möglichen Anleihen aus Folk, Doom und klassischen Einflüssen zu einem sehr variantenreichen Hörgenuss. Persönliche Favoriten gibt es einige, so z.B. Track 3 „Im Widerlicht“, dass mit einem blechernen Gesang und harten BM Geklampfe nach einem kleinen Intro direkt mit Gewalt Wände einreißt. Die erwähnten sängerischen Qualitäten werden durch den Hall, charakteristisch für die gesamte Platte, verzerrt und nur bei wenigen „Clean Vocal“ Ausnahmen erkennt man das wahre Potential von Ctulu in der aktuellen Besetzung.


Für Track 4 „Durch Sturmbruch Korridore“ wurde Harfenspielerin Frija Kveldsang (Attonitus) engagiert die einen langen Gang durch besagte Korridore auf der „Böhmischen Harfe“ begleitet und damit für Track 5 „Insignia Dagonis“ ein interessantes und schönes Intro spendiert. Track 5 erinnert in Dissection Manier an den alten Meister, der wohl von Ctulu gewollt, eine Würdigung erfahren soll. Diesem Anspruch wird die Band aus meiner Sicht allerdings nicht gerecht.


Besonders erwähnenswert finde ich noch Track 10 „Tiara aus 10 Phobien“, der nochmal in eine komplett andere Sparte haut als die vorangegangen Songs. Den ganz harten Fans wohl zu weich und balladenartig, empfinde ich den Song mit den Parts aus getragenen Clean Vocals und dem bereits bekannten Gesang aber als kleines willkommenes Schmankerl kurz vor Ende.


Kritiker könnten wohl bemängeln, dass sich die anderen Songs relativ stark gleichen und immer nach dem gleichen Schema ablaufen. Durch die Auflockerungen und Gastspiele der verschiedenen Künstler wie z.B. an Violine (Robert Malek), Piano (Jan-Niklas Borchers) oder der Backchoir (Simona Pelzl und Natalia Kempin) unterstützen, wird Seelenspiegelsplitter aber zu einem sehr differenzierten Album dass mitzureißen vermag! Mit mehr als 60 Minuten Spielzeit auf 11 Tracks und der erwähnten Bandbreite bekommt der Fan somit Einiges geboten und rangiert unter meinen Top 10 der Releases in 2013. Hardcore BM Fans dürften sich hier definitiv nicht zu Hause fühlen, aber das ist wohl auch nicht die Zielgruppe.

Trackliste:

  1. Seelenbrand
  2. Amokkoma
  3. Im Widerlicht...
  4. Durch Sturmbruch Korridore
  5. Insignia Dagonis
  6. Bleichenblass
  7. Tornasuk
  8. Flammengestirn
  9. Tränenfinsternis
  10. Tiara aus 10 Phobien
  11. Serenadenhallen

Bewertung:

8,5 von 10 Punkten


Weitere Informationen

  • Band: Ctulu
  • Album Titel: Seelenspiegelsplitter
  • Erscheinungsdatum: 12.04.2013
  • Fazit: Mit mehr als 60 Minuten Spielzeit auf 11 Tracks und der erwähnten Bandbreite bekommt der Fan somit Einiges geboten und rangiert unter meinen Top 10 der Releases in 2013. Hardcore BM Fans dürften sich hier definitiv nicht zu Hause fühlen, aber das ist wohl auch nicht die Zielgruppe.

Medien

Ctulu "Seelenspiegelsplitter" part I - preparations and pre-production Ctulu
scr hartneckig taktart logo logo lanju_03-14w blas
logo infi waldhalla radio-d metal only metalmerchandising
urtod metalanwalt logo r34

undergrounded 2016 - Impressum - Datenschutzerklärung

 

Login